Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Dienstag, 22. Juni 2021

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Regionales

Oberkassel Zur Kirmes wieder Zufahrtsgenehmigungen für Kfz Halter

RSS Feed www.info-lippstadt.de

Wohngebiete sollen wieder geschützt werden Verfahren ist weitgehend automatisiert Zur großen Kirmes auf den Rheinwiesen vom 12. bis 20. Juli soll das in den letzten Jahren bewährte Verkehrskonzept wieder für Ruhe in den umliegenden Wohngebieten sorgen. Die betroffenen Gebiete (Oberkassel und Niederkassel, jeweils teilweise) werden an den Wochenenden ab 13 Uhr, an allen übrigen Tagen ab 15 Uhr, bis jeweils 23 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Sie sind dann nur über neun Einfahrten und unter Vorlage einer entsprechenden Durchfahrtberechtigung erreichbar.

Kraftfahrzeughalter, die im gesperrten Gebiet mit Hauptwohnsitz gemeldet sind und eine Ausnahmegenehmigung für Bewohner erworben haben, benötigen keine besondere Berechtigung. Mit Hauptwohnsitz gemeldete Kraftfahrzeughalter, die keine Ausnahmegenehmigung für Bewohner erworben haben und deren Fahrzeug am Wohnort angemeldet ist, erhalten die Anwohner-Durchfahrtberechtigung zugeschickt. Auch mit Nebenwohnsitz gemeldete Kraftfahrzeughalter, die ihr Fahrzeug auf diesen Wohnsitz zugelassen haben, erhalten die Berechtigung mit der Post zugesandt.

Kraftfahrzeughalter, die dort ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz haben, deren Fahrzeuge aber nicht auf ihren Wohnsitz zugelassen sind, erhalten bei Vorlage des Personalausweises oder einer Meldebescheinigung einen Durchfahrtberechtigungsschein von der Bezirksverwaltungsstelle. Im gesperrten Gebiet ansässige Betriebe, deren Fahrzeuge nicht auf den Firmensitz zugelassen sind, erhalten nach Vorlage eines schriftlichen Antrages auf Firmenbogen pro angegebenem Fahrzeug einen Berechtigungsschein.

Sonstige Betriebe mit Kundenverkehr erhalten für die Geschäftszeiten die Berechtigung auf Antrag. Der Geschäftsinhaber kann die mit Firmenstempel versehenen Durchfahrtberechtigungen an seine Kunden ausleihen. Betriebe, welche Mitarbeiter mit häufigem Außendienst beschäftigen, können einen Antrag auf Firmenbogen stellen, in dem die Kraftfahrzeugkennzeichen der Mitarbeiter aufgeführt sind. Es soll bestätigt werden, dass diese Mitarbeiter häufig Außendienst wahrnehmen.

Die Durchfahrtberechtigungsscheine werden ausgegeben in der Bezirksverwaltungsstelle 4, Luegallee 65, 3. Obergeschoss, Raum 309, am

Donnerstag, 3. Juli, von 8.30 bis 15 Uhr,
Freitag, 4. Juli, von 8.30 bis 12 Uhr.
Montag, 7. Juli, bis Mittwoch, 9. Juli, von 8.30 bis 15 Uhr,
Donnerstag, 10. Juli, von 8.30 bis 18 Uhr sowie
Freitag, 11. Juli, von 8.30 bis 12 Uhr.

Schriftlichen Anträgen auf Erteilung einer Durchfahrtberechtigung soll ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt werden. In der Polizeiwache Luegallee 65 und im Bürgerbüro werden keine Durchfahrtberechtigungen ausgegeben.

Nachricht vom 30.11.99 00:00

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!