zurück

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Kontaktbörse:

I. ALLGEMEINES

1. Der Kunde hat davon Kenntnis und ist damit einverstanden, dass die von ihm übermittelten Daten mittels elektronischer Datenverarbeitung gespeichert und weiterverarbeitet werden. Die Daten werden von der Kontaktbörse ausschließlich zum Zweck der Kontaktvermittlung genutzt. Nach Ablauf dieses Zeitraums werden seine Daten gemäß § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz gelöscht. Eine Weitergabe oder ein Verkauf der Daten zu Werbezwecken an Dritte erfolgt nicht.
2. Nach Anmeldung nimmt der Kunde an dem von der Kontaktbörse eingerichtetem Kontaktvermittlungsverfahren teil.

3. Ein Garantieanspruch auf erfolgreiche Vermittlung besteht nicht. Jegliche Haftung für Schadensersatz ist - ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs - ausgeschlossen.
4. Personen, die sich gewerblich anbieten, sind von der Mitgliedschaft ausgeschlossen. Zuwiderhandlung führen zum sofortigen Ausschluss aus dem Datenpool.
5. Kontaktmarkt übernimmt keine Haftung für Übertragungsfehler, Veränderungen oder den Verlust von Informationen sowie Datensicherheit.

II. Verantwortlichkeit und Pflichten des Partnersuchenden / Inserenten

1. Der Inserent ist für den Inhalt seiner Anmeldung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Der Kunde versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und ihn persönlich beschreiben.
2. Der Inserent versichert ferner, dass er keine geschäftlichen Absichten hat und die ihm anvertrauten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken verwendet.
3. Der Inserent verpflichtet sich, den Betreiber schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten. Insbesondere verpflichtet sich der Kunde, den Betreiber von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für Mitglieder, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen.
4. Der Inserent ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn-, E-Mail Adressen und/oder URLs.
5. Ferner verpflichtet sich jeder Inserent, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere:
- über ihn kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten;
- ihn nicht zu benutzen, um andere Personen zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen;
- keine Daten heraufzuladen, die
a) einen Virus enthalten (infizierte Software) oder
b) Software oder anderes Material enthalten, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, der Kunde hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen;
- ihn nicht in einer Art und Weise zu benutzen, die die Verfügbarkeit der Angebote für andere Mitglieder nachteilig beeinflusst;
- keine E-Mails abzufangen und auch nicht zu versuchen, sie abzufangen;
- E-Mails an Mitglieder zu keinem anderen Zweck als der Kommunikation zu versenden, einschließlich des Anpreisens oder Anbietens von Waren oder Dienstleistungen an andere Mitglieder (ausgenommen von Fällen, in denen dies ausdrücklich vom Betreiber erlaubt wird);
- keine Kettenbriefe zu versenden;
- keine Nachrichten, die einem gewerblichen Zwecke dienen, zu versenden.

6. Die Nichtbeachtung einer der zu Ziffer 5. genannten Verhaltensverpflichtungen kann sowohl zu einer sofortigen Löschung des Inserats führen als auch zivil- und strafrechtliche Folgen für den Inserenten selbst haben. Der Betreiber behält sich insbesondere das Recht vor, den Inserenten von seinem Service auszuschließen, falls bei der Anmeldung oder Nutzung des Service nach Auffassung des Betreibers sittenwidrige, obszöne oder links-/rechtsradikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollen.

7. Soweit der Inserent mit seiner Anmeldung geschäftliche Interessen verbindet und/ oder die ihm anvertrauten Daten Dritter zu kommerziellen Zwecken verwendet und dabei gegen eine oder mehrere der zu Ziffer 5. genannten Verhaltenspflichten verstößt, verpflichtet er sich, an den Betreiber eine Vertragsstrafe in Höhe von DM 4.000,00 für jede nachgewiesene Zuwiderhandlung zu zahlen. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.

III. Haftung des Webmasters/Betreibers

1. Der Webmaster lehnt jede Haftung für finanzielle, körperliche oder andere Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können.
2. Weiterhin kann der Webmaster weder für inkorrekte Angaben in den Anmeldungen der Kunden verantwortlich gemacht werden, noch für technisch begründete Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle.
3. Der Webmaster übernimmt keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen. Die von den Kunden bereitgestellten Informationen sind nicht geprüft.
4. Der Webmaster gewährleistet nicht den jederzeitigen ordnungsgemäßen Betrieb bzw. die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit des Services.
5. Ferner haftet der Webmaster nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von Kunden (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von "Hackern" auf die Datenbank). Der Betreiber haftet auch nicht dafür, dass Angaben und Informationen, die die Inserenten selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.
6. Der Webmaster ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Inhalt jedweden Textes sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf die diesen AGB zugrundeliegenden Richtlinien hin zu überprüfen und, wenn nötig, zu ändern oder zu löschen. Hiermit wird gem. § 33 Abs. 1 BDSG sowie § 4 Teledienst Datenschutz Verordnung darüber unterrichtet, dass der Betreiber die Daten der Kunden in maschinenlesbarer Form maschinell bearbeitet.


zurück