Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Dienstag, 24. September 2019

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Regionales

12.000 Schulabschlüsse mit der VHS

RSS Feed www.info-lippstadt.de

Schulische Weiterbildung feiert 40. Geburtstag Seit 20 Jahren mit Kleinkindbe-treuung Seit 1968 bietet die Volkshochschule Düsseldorf die Möglichkeit, einen versäumten Schulabschluss nachzuholen oder einen höheren Schulabschluss auch nach Beendigung der Schulpflicht zu erreichen. In den vergangenen 40 Jahren konnten auf diese Weise rund 12.000 Menschen ihre Abschlusszeugnisse für die Klassen 9 oder 10 sowie die Fachober- und die Fachhochschulreife entgegennehmen und damit ihre beruflichen Chancen verbessern. Den 40. Geburtstag der Abteilung Schulische Weiterbildung feiert die VHS am 22. August mit zahlreichen Kursteilnehmern, geladenen Gästen und Mitarbeitern.

1968 drückten zunächst nur wenige Erwachsene in einzelnen Lehrgängen und an verschiedenen Standorten der VHS die Schulbank. Das Programm wurde allerdings in den 70er-und 80er-Jahren kontinuierlich erweitert und qualitativ verändert: Beispielsweise kamen 1971 Vorbereitungslehrgänge für das Riehl-Kolleg, das auf die Hochschulreife vorbereitet, hinzu. 1976 führte das Telekolleg I, eine neue Lernform als Kombination von "Heimlernen" mit Hilfe der im Fernsehen ausgestrahlten Lerneinheiten und Präsenzlernen bei der VHS, zur Fachoberschulreife. 1980 wurde das Telekolleg II, das über 20 Jahre lang mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen zur Fachhochschulreife führte, installiert.

Kennzeichnend für die bildungspolitisch bewegten 70er- und 80er-Jahre waren zahlreiche Innovationen neben den etablierten regulären Lehrgängen zum Schulabschluss. Neuerungen kamen hinzu, bei denen es um jugendliche Arbeitslose und ihre mögliche Berufseingliederung, um "Maßnahmen zur beruflichen und sozialen Eingliederung junger Ausländer" oder um "Sprachintensivkurse für Ausländer" ging. Realisiert wurden viele Projekte in unterschiedlichen Kooperationen – sei es mit dem Arbeitsamt, dem Jugendamt, der Jugendberufshilfe oder mit Unterstützung der damaligen Europäischen Gemeinschaft.

Das Jahr 1977 war prägend: Während die Teilnehmer der ersten Jahre ihre Prüfungen extern – eben vor Fremdprüfern – ablegen mussten, konnten alle Bildungswilligen in den folgenden Jahrzehnten auf die Abnahme der schriftlichen und mündlichen Prüfungen durch einen internen Prüfungsausschuss bei der VHS bauen. Die Qualität der Schulabschlüsse wird durch die Kontrolle der Bezirksregierung garantiert.

Die Nachfrage nach Schulabschlüssen bis hin zur Hochschulreife nahm weiter zu – Unterrichtsraum war knapp. Mitte der 80er-Jahre kam die erfreuliche Lösung: Die Stadt Düsseldorf stellte die ehemalige Realschule an der Franklinstraße zur Verfügung, die zum alleinigen Domizil der Schulabschlusslehrgänge der Volkshochschule wurde. Seitdem lernen hier morgens, nachmittags und abends ältere und jüngere Erwachsene für ihren Schulabschluss.

1988 gab es erneut einen wesentlichen Impuls: Eine Kinderbetreuung wurde im Haus eingerichtet, so dass Mütter und Väter in Ruhe lernen konnten, während der Nachwuchs im VHS-Haus einige Räume weiter gut versorgt wurde. In den Anfangsjahren wurden am Vormittag und am Nachmittag teilweise bis zu 30 Kinder im Semester in Parallelgruppen betreut. Heute können etwa 18 Kleinkinder bis zum Kindergartenalter am Vormittag aufgenommen werden. Die Einrichtung einer Kinderbetreuung an einer schulischen Institution war 1988 beispielhaft, auch heute betonen viele Eltern, dass sie ohne dieses Angebot den Schulabschluss nur schwerlich erreichen würden. Die Kleinkindbetreuung im VHSHaus kann also auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken – 2008 ist auch hier Jubiläumsjahr.

Seit 1989 sind im VHS-Haus neben freiberuflichenDozenten in der Mehrzahl hauptamtliche Weiterbildungslehrer tätig. Das brachte Beständigkeit, Kontinuität und zudem die Möglichkeit, auf neue Bedürfnisse rasch reagieren zu können, indem beispielsweise vermehrt Projekte angeboten wurden, die neben der Vermittlung eines Schulabschlusses auch eine berufsorientierende Zielsetzung hatten.

Auch nach der Jahrtausendwende kein Stillstand, neue gesellschaftliche und bildungspolitische Anforderungen verlangten weitere Veränderungen bei Inhalten und Lernformen: So sind mit neuen Konzepten zum Online-Lernen, für eine stärkere Berufsorientierung und die Stärkung persönlicher Kompetenzen neue Akzente hinzu gekommen. Der Umgang mit neuen Medien, die Förderung von Stärken und Schlüsselqualifikationen der Teilnehmer und der Blick auf die Berufs- und Arbeitswelt sind wesentliche Schwerpunkte der Arbeit im VHS-Haus.

Vieles hat sich in vier Jahrzehnten geändert – Inhalte, Unterrichtsziele, Lernformen, Anforderungen an die Lehrenden; auch ist die "Kundschaft" jünger geworden. Vieles hat sich jedoch nicht geändert:

So ist die Nachfrage nach den Schulabschlusslehrgängen auch heute sehr groß: Über 500 Kursteilnehmer nutzen pro Semester das vom Land geförderte Angebot der Stadt Düsseldorf. Und wie in der Vergangenheit wird auch heute auf vielen Ebenen im VHS-Haus Integrationsarbeit geleistet (35 bis 40 Prozent der Teilnehmer haben eine Einwanderungsgeschichte). Und wie vor Jahrzehnten verbindet die Kursteilnehmer vor allem ein Ziel: die beruflichen Aussichten verbessern und die persönliche Entwicklung voranbringen – einen Platz im Leben finden.

Nachricht vom 12.8.08 16:50

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!