Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Donnerstag, 17. Oktober 2019

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Regionales

141 statt Tempo 50 Rekord-Raser ertappt

RSS Feed www.info-lippstadt.de

24-Jähriger raste bei regennasser Fahrbahn durch die Stadt Ordnungsde-zernent: "Eine Gefahr für sich und andere" Trauriger Rekord an der Stockumer Kirchstraße in Düsseldorf: Wo Tempo 50 erlaubt ist, wurde am Donnerstag, 17. Juli, ein 24-jähriger Autofahrer mit 141 Stundenkilometern geblitzt. Das ist fast drei Mal so schnell, wie dort zulässig ist. An der sommerlichen Hitze konnte es an diesem Tag übrigens nicht gelegen haben, so die Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung. Die Fahrbahn war vielmehr regennass und vorsichtige Fahrweise wäre ratsam gewesen.

Trotz des hohen Tempos bemerkte der junge Fahrer in dem getunten Mittelklassewagen noch, dass er von der Stadt geblitzt wurde. Er erkundigte sich darauf bei der im Radarwagen sitzenden Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung nach der gemessenen Geschwindigkeit. Nach seiner Einschätzung sei er etwa 30 Stundenkilometer zu schnell gewesen eine fatale Fehleinschätzung. Weiterhin gab er an, dass er den Wagen von einem Freund zu "Testzwecken" ausgeliehen habe. Bei dieser Gelegenheit stellte die Ordnungsamtmitarbeiterin gleich die Personalien des Fahrers fest.

Verkehrsdezernent Werner Leonhardt erklärt: "Solche Fahrer sind eine Gefahr für sich und andere Menschen, wie die Unfallstatistik belegt. Besonders bei feuchter Witterung und dadurch rutschiger Straße ist ein solches Tempo an der Stelle unverantwortlich. Noch nie hat die städtische Verkehrsüberwachung bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern in Düsseldorf eine so hohe Überschreitung gemessen".

Dem 24-Jährigen drohen nun drei Monate Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg und 425 Euro Geldbuße. "Gemessen an dem, was bei dieser Fahrt hätte passieren können, sind die ordnungsrechtlichen Konsequenzen mehr als angemessen", betont der Ordnungsdezernent. Und: "Die Raserkontrollen werden fortgesetzt".

Nachricht vom 23.7.08 17:09

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!