Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Mittwoch, 26. September 2018

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Sport

Golfende Olympioniken beim 3. Heide-Rosendahl-Cup

RSS Feed www.info-lippstadt.de

   Bild vergrößern Bild vergrößern
Um Punkt 12 Uhr fiel am vergangenen Freitag der Startschuss zum 3. Heide-Rosendahl-Cup der Sportstiftung NRW. Insgesamt 14 Flights à vier Personen schlugen auf dem Grün des Golfclub Mettmann zum 2er Scramble ab. Neben Schauspielern wie Michael Lesch, „Mister Sportschau“ Heribert Faßbender und Vertretern aus Wirtschaft und Sport, traten auch zahlreiche Olympioniken beim Golfturnier der Sportstiftung NRW an. Die Hockey-Olympiasieger Michael Krause und Uli Voss (1972), Carsten Fischer (1992) und Jan-Marco Montag (2008) schwangen ebenso den Schläger wie Fecht-Olympiasieger Dr. Arnd Schmitt und der Olympiazweite und deutsche Rekordhalter im Stabhochsprung Björn Otto. Beim Schnupperkurs für Golf-Neulinge trafen sich unter anderen Speerwerferin Linda Stahl, Olympiadritte in London 2012 und frischgebackene Bronze-Medaillengewinnerin bei der Leichtathletik-Europameisterschaft und Anke Feller, Vorstandsvorsitzende der Sportstiftung NRW und Weltmeisterin mit der 4x400 Meter Staffel im Jahr 1997.

Selbstverständlich trat auch Namenspatin Heide-Ecker-Rosendahl an. „Ich bin stolz, dass diese Turnier meinen Namen trägt“, begrüßte die Doppel-Olympiasiegerin von 1972 ihre Gäste. Im Sinne des alljährlichen Mottos „Gutes tun und mit der Freude am Golfsport verbinden“, wünschte sie allen Teilnehmern ein erfolgreiches Turnier sowie interessante Gespräche und einen fruchtbaren Austausch zwischen Leistungssport und Wirtschaft.

Gemeinsam mit ihrem Spielpartner Joachim Strauss, Rechtsanwalt bei Bayer 04 und Abteilungsleiter der Leichtathletik, erspielte sich die ehemalige Leichtathletin mit 50 Nettopunkten den 2. Platz in der Netto-Wertung. Mit ebenso vielen Punkte, aber dem besseren Abschneiden im Stechen holten sich Dr. Arnd Schmitt und Spielpartner Dirk Anton von der Agentur Heimspiele den ersten Platz und somit den Wanderpokal des Turniers. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal für einen Erfolg entschuldigen muss, aber heute ist es soweit“, sagte Schmitt bei der Siegerehrung. „Eigentlich habe ich nichts gemacht, nur ab und an mal gut geputtet. Die meisten Punkte hat Dirk für uns geholt“, lobte das Kuratoriumsmitglied der Sportstiftung NRW seinen Mitspieler. Nach Heide Ecker-Rosendahl, Speerwerferin Steffi Nerius und Schwimmer Christian Keller ist der ehemalige Fechter der vierte Weltklasse-Sportler, der den Wanderpokal des Heide-Rosendahl-Cups ziert.

Bruttosieger wurden Holger Gartz und Jochen Witt (36 Bruttopunkte) – mit den Unternehmen Kama Gartz und Switcher auch Partner der Sportstiftung NRW und Ausstatter der Turnierteilnehmer.

Am Abend des Turniers stand der Dialog zwischen Wirtschaft und Leistungssport im Vordergrund. Zu den Höhepunkten zählte neben der Siegerehrung die Versteigerung einer
Traumreise nach Jamaica, gesponsert vom Partner Radermacher Reisen. Gemeinsam mit Unternehmensberater Dr. Werner Kreuz agierte Linda Stahl als Auktionärin. Die 28-jährige Speerwerferin, die vor wenigen Wochen ihr Medizin-Examen bestanden hatte und bei der Veranstaltung über die Vorteile der Dualen Karriere sprach, bewies dabei außerordentliches Talent und empfahl sich gleich für eine weitere Karriere.

Die Sportstiftung NRW freut sich über 3.200 Euro, die durch die Versteigerung für das Projekt „Zwillingskarriere“ – ein Baustein der Dualen Karriere – eingenommen wurden.

Die Sportstiftung NRW

fördert als innovative Kraft den Leistungssport und die sportliche Nachwuchselite in NRW, mit dem Ziel: Teilnahme an Olympischen und Paralympischen Spielen sowie Welt- und Europameisterschaften. Im Mittelpunkt ihrer Förderung steht die Unterstützung des Einsatzes zusätzlicher Fachkräfte im Leistungssport, die Entwicklung professioneller Strukturen sowie die Förderung von Pilotprojekten zur Weiterentwicklung des Leistungssports in NRW. Dazu zählen auch ausgewählte Projekte im Rahmen der Dualen Karriere.

Die Sportstiftung NRW leistet überdies Direktförderungen von Athleten über individuelle Stipendien bis hin zu Medaillen- und Teilnahmeprämien für Olympische und Paralympische Spiele. Zu den Zielen und Aufgaben der Sportstiftung gehört es auch, Begeisterung für den Leistungssport in NRW zu wecken.

Nachricht vom 27.8.14 09:36

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!