Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Montag, 09. Dezember 2019

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Regionales

OB Elbers besucht Berufsbildungszentrum der AWO

RSS Feed www.info-lippstadt.de

Im Rahmen eines Besuchs bei der AWO informierte sich OB Dirk Elbers heute (18. Juli) sich über die engagierte Arbeit des Berufsbildungszentrums (BBZ) und insbesondere des Bereichs der Jugendberufs-hilfe. Karl-Josef Keil, Vor-standsvorsitzender und Michael Kipshagen, Geschäftsführer des AWO Kreisverbands Düsseldorf sowie Wolfgang Förster, Geschäftsführer des BBZ, begleiteten den Oberbürgermeister bei einem Rundgang durch die Einrichtung und stellten ihre Arbeit vor. In den Werkstätten für die Gewerke Holz, Metall und Kosmetik, Körperpflege sowie der Ausbildungsküche schaute OB Elbers den Jugendlichen bei ihrer Arbeit über die Schulter.

"Das Berufsbildungszentrum ist insbesondere bei der Unterstützung von benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer beruflichen Orientierung, Qualifizierung und Ausbildung mit dem Ziel, sie in die Arbeitswelt zu integrieren, ein wichtiger Partner der Landeshauptstadt. Jungen Menschen, die aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten im regulären Ausbildungsbetrieb oder beim Übergang von der Schule in den Beruf haben, werden hier echte Perspektiven eröffnet. Für viele ist es eine zweite Chance auf Ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben", so der Oberbürgermeister bei seinem Besuch.

Das Berufsbildungszentrum der AWO ist einer der wichtigen sozialen Dienstleister in den Handlungsfeldern Jugendberufshilfe, arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und Offene Ganztagsschule sowie Schulsozialarbeit in Düsseldorf. Zum Aufgabenfeld der Jugendberufshilfe gehören
unter anderem die Berufseinstiegsbegleitung, Berufsvorbereitung, Ausbildung, ausbildungsbegleitende Hilfen sowie darüber hinaus weitere Arbeitsmarktprojekte für Jugendliche und Erwachsene. Insgesamt werden über 1.200 Teilnehmerplätze in 15 Projekten vorgehalten.

Im Bereich der Schulsozialarbeit kooperiert das BBZ mit 13 Grundschulen, sieben Haupt- und Förderschulen, einer Realschule, zwei Gesamtschulen sowie drei Berufskollegs. Die wichtigsten Schwerpunkte stellen Präventionsangebote sowie pädagogische Interventionen dar. An den Ganztagsschulen sichert die AWO in Zusammenarbeit mit der Schule verlässliche Angebotszeiten, gemeinsames Essen, Unterstützung bei Hausaufgaben, Ferienmaßnahmen, intensive Elternarbeit und sozialräumliche Orientierung an 19 Standorten für mehr als 2.300 Schülerinnen und Schüler.

Nachricht vom 19.7.13 00:22

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!