Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Montag, 09. Dezember 2019

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Regionales

Renitenter Ex-Taxifahrer muss 500 Euro Strafe zahlen

RSS Feed www.info-lippstadt.de

500 Euro Bußgeld wegen Beleidigung, Nötigung und Körperverletzung von Mitar-beitern des städtischen Ord-nungs- und Servicedienstes (OSD) muss ein 45-jähriger Ex-Taxifahrer bezahlen. Dieses Urteil verkündete jetzt ein Richter am Amtsgericht. Der Täter war am 8. Dezember 2009 in seinem Taxi zwei Mitarbeitern des OSD aufgefallen, als er mit überhöhter Geschwindigkeit den Taxihalteplatz Burgplatz ansteuerte, keinen freien Halteplatz fand und dort mehrfach umherkreiste. Als die OSDler ihn ansprachen, um ihn darauf hinzuweisen, dass unnötiges Umherfahren laut Straßenverkehrsordnung geahndet werden kann, rastete der Mann aus: "Verpiss Dich, wer bist Du", schrie er den einen OSD-Mitarbeiter unter anderem an, als dieser ihn aufforderte, sich auszuweisen. Dann gab er Gas, und fuhr mit quietschenden Reifen auf seine Kollegin zu. Der OSD-Mann versuchte zum Schutz der Kollegin, ihn an der Weiterfahrt zu hindern und griff an die Autotür.

Weil der Taxifahrer dessen ungeachtet Gas gab, wurde er mehrere Meter mitgeschleift und verletzte sich dabei. Der Taxifahrer flüchtete. Wenig später, das OSD-Team war mit dem Auto auf dem Weg in die Uniklinik, damit der verletzte Mitarbeiter untersucht werden konnte, stießen die beiden auf dem Taxihalteplatz Heinrich-Heine-Allee erneut auf den renitenten Taxifahrer. Angesprochen weigerte er sich erneut, sich auszuweisen und beschimpfte nun die OSD-Mitarbeiterin. Erst nachdem die Polizei hinzugezogen wurde, wies der Taxifahrer sich aus.

Für sein Fehlverhalten gab es nun die Quittung: "Hätten Sie lieber mal den Mund gehalten und das getan, was die Uniformträger verlangt haben, wäre dies alles nicht passiert", betonte der Richter. Beim Strafmaß wurde berücksichtigt, dass der Mann nach mehrfachem Wechsel des Arbeitgebers inzwischen beschäftigungslos ist.

Nachricht vom 9.12.11 00:41

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!