Onlineausgabe für Düsseldorf und Umgebung
Ausgabe:
Montag, 09. Dezember 2019

Preis: 0,00 €

Partner Seiten


Freier Webkatalog
Kostenfreier Webkatalog und Artikelverzeichnis www.link4web.de

Party - Nightlife
Photographie-
Photographie


Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Werbung 






 
Regionales

Anpfiff auf dem Hermannplatz

RSS Feed www.info-lippstadt.de

Stadt investiert 30.000 Euro in die Erneuerung der Bolzanlage Hobbykicker können loslegen Der Hermannplatz in Flingern hat jetzt – sehr zur Freude der dortigen Hobbykicker – einen frisch sanierten Bolzplatz vorzuweisen. Das Gartenamt der Landeshauptstadt hat die Anlage im Rahmen des Masterplans Bolzplätze für 30.000 Euro aufgefrischt. Kaum frei gegeben, wird der Platz von Fußballern bereits sehr gut angenommen. Um die Spieler vor unnötigen Ballverlusten zu schützen, haben die Mitarbeiter des Gartenamtes den 82 Meter langen Ballfangzaun erneuert. Damit Fehlpässe nicht auf den Boden geschoben werden können, hat der 340 Quadratmeter große Bolzplatz zudem einen neuen Belag erhalten. Auch dass die Tore nicht gut erkennbar sind, kann nicht mehr als Ausrede für verpatzte Torschüsse herhalten: Die Bolztore präsentieren sich frisch gestrichen. Mitarbeiter der Malerwerkstatt des Gartenamtes leisteten dort ganze Arbeit. Der umgebende Hermannplatz ist ebenfalls rundum saniert. Er ist im vergangenen Jahr für 190.000 Euro umgestaltet worden.

Insgesamt 75 Bolzplätze gibt es in Düsseldorf, so die Statistik des Gartenamtes. Viele dieser Anlagen sind aufgrund der starken Nutzung, aber auch weil sie einfach in die Jahre gekommen sind, dringend sanierungsbedürftig. Das Gartenamt hat alle Bolzplätze unter die Lupe genommen und eine Prioritätenliste erstellt. 20 Plätze wurden in die oberste und damit dringlichste Kategorie eingestuft. Mit dem Hermannplatz wurde nun bereits der fünfte Bolzplatz überholt.

Die Anlagen sind für Jugendliche in einer Großstadt ein wichtiger Freiraum für ihre sportliche und spielerische Entwicklung. Kinder und Jugendliche können sich hier außerhalb des Vereinssports zwanglos treffen und ihr sportliches Können zeigen oder neue Tricks ohne Leistungsdruck ausprobieren. Schließlich begann für viele Bundesligafußballer die Karriere auf dem Bolzplatz "um die Ecke".

Ganz nebenbei lernen die Jugendlichen beim Fußballspiel Teamgeist und Toleranz. Auf dem Bolzplatz kann einfach jeder mitmachen. Die "Jugendspielplätze" gehören genauso wie Kinderspielplätze in eine Stadt. Deshalb wurde analog zum sehr erfolgreichen Masterplan Spielplätze der Masterplan Bolzplätze aufgelegt, für dessen Umsetzung in diesem Jahr 800.000 Euro im städtischen Haushalt bereitgestellt werden.

Das Gartenamt erneuert auch die Beschilderung der Bolzplätze. In Anlehnung an die Hinweisschilder für Spielplätze, gibt es nun auch eine Variante für Bolzplätze. In den farbigen konzentrischen Ringen ist ein stilisierter Fußballer mit Ball zu sehen. Auf das Hundeverbot für diese Anlagen wird mit einem Piktogramm hingewiesen.

Nachricht vom 15.7.09 18:46

Kommentare (0)
Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.4.0 | Lizenz N°: osmCitytipp | Copyright: Mateo & Mewis AG

 

Nachrichten von www.unser-duesseldorf.de

Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Restaurant -DEMO-  


Bild der Woche
Felix Sturm vs. Pe...
Felix Sturm hat sich erfolgreich im Ring zu...

Bild vergrößern!  Archiv!

Werbung

Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!